Baubiologische Baustoffe

Ziegelsteine – natürlicher Baustoff aus gebrannte „Erde“

Baubiologische Baustoffe kommen aus der Natur und können dort später auch ohne Probleme wieder integriert werden. Ein natürlicher Kreislauf, an dem wir schon immer teilhaben.

Alte Häuser bestehen deshalb fast immer aus biologischen Baustoffen, einfach weil es keine Alternativen zur den Naturbaustoffen gab. Trotzdem können auch Sie durch Sanierungen und „Modernisierungen“ mit bedenklichen Baustoffen  belastet worden sein, so dass auch hier Vorsicht geboten ist.

Erst seit Mitte des letzten Jahrhunderts werden zunehmend künstlich hergestellte Baustoffe verwendet. Diese stellen heute den größten Teil der verwendeten Materialien dar, nicht selten gibt es keinen einzigen naturbelassenen Baustoff mehr auf der Baustelle.

Baustoffe sind das Material aus dem Häuser gebaut werden. Sie bilden die Grundlage für biologisch gesundes Wohnen. Werden in dieser Phase des Hausbau bereits Stoffe verarbeitet die beispielsweise über Jahre giftig ausdünsten oder krebserregende Fasern abgeben, so lässt sich dies später nur durch erheblichen Aufwand entfernen. Handelt es sich um tragende Bauteile, kann das Material oft nur abgedeckt bzw. eingepackt werden um weitere Belastungen zu reduzieren.

Der Baustoffauswahl bei Neubauten kommt somit ein wichtige nachhaltige Rolle zu. Aber auch bei Sanierungen sollte darauf geachtet werden welche Stoffe in das Haus bzw. die Wohnung eingebracht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.